Facebook
Twitter
Xing
LinkedIn

Success Stories

Verbindung von Freizeitinteresse und beruflichem Know-how

Der Masterabschluss in Engineering mit der Spezialisierung in IT war bald in der Tasche, als wir auf LinkedIn in Kontakt traten. Der Kandidat wollte eine Position innerhalb der IT-Security und auf seinem Wissen aufbauen, welches er sich aufgrund diverser Positionen während seines Teilzeitstudiums aneignen konnte.

Er erzählte uns dabei, dass er im Militär als Kryptograph tätig sei und sich auch gerne in der Freizeit damit auseinandersetzt. Wieso also nicht den Beruf mit dem Freizeitinteresse verbinden? Dies dachten wir uns, als wir eine Position bei einem Unternehmen in unserem Netzwerk entdeckten, bei welcher ein Kryptographie-Engineer gesucht wurde. Ein Match? Das Interesse des Kandidaten war von Beginn an äusserst gross. Nach dem ersten Vorstellungsgespräch war das für ihn zuvor unbekannte Unternehmen zum Favoriten herangewachsen und der Vertrag innert kürzester Zeit beidseitig unterschrieben – und der Kandidat sehr glücklich. Wir freuen uns sehr und wünschen ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg!